Allgemein

­

Die Geschichte des 3i Print Projekts

29.08.2017|

Partnerprojekt 3i-PRINT

Youngtimer trifft Zukunftstechnologie:
VW Caddy erhält funktionsintegrierten 3D-Druck Vorderwagen

Die Unternehmen Altair, APWORKS, csi entwicklungstechnik, EOS GmbH, GERG und Heraeus zeigen am Beispiel der Vorderwagenstruktur eines alten VW Caddy das volle Potenzial des industriellen 3D-Drucks für die Automobilindustrie.

Mehr lesen.
29.08.2017|

Neue Partnerunternehmen für die Produktion von Scalmalloy® Bauteilen

APWORKS erweitert sein Scalmalloy® Netzwerk von Partnerunternehmen in der Additiven Fertigung um die Länder Frankreich, Italien und Österreich.

Mit der Qualifizierung der Unternehmen M&H CNC Technik GmbH (Österreich), ZARE (Italien) und Poly-Shape (Frankreich) haben wir den nächsten Schritt in Richtung einer flächendeckenden Verfügbarkeit von gedruckten Bauteilen aus der eigens entwickelten hochfesten Aluminiumlegierung Scalmalloy® gelegt.… Mehr lesen.

18.08.2017|

Ein etwas anderes Projekt – Ein 3D gedrucktes Geoid

Der 3D Druck bietet die Möglichkeit Bauteile nahezu ohne Designeinschränkungen zu produzieren. Eines unserer neuesten Projekte: Die Herstellung einer Geoid-Kugel des Globus, welche auf Daten basiert, die Airbus Satelliten gesammelt haben.

Der 3D Druck aus hoch performantem Titan steht hier symbolisch für die hochwertigen Daten, die Airbus mit seinen Satelliten sammelt.… Mehr lesen.

03.07.2017|

Ein weiterer Schritt in die zertifizierte Serienproduktion

APWORKS arbeitet künftig mit Dassault als starkem Partner zusammen um die additive Fertigung weiter in der Serienproduktion voranzutreiben.

Dabei wird Dassault Systèmes’ 3DEXPERIENCE Plattform um eine virtuelle Validierung des gesamten Prozesses der additiven Fertigung erweitert – vom Design bis hin zur Produktion.… Mehr lesen.

20.06.2017|

Geschwindigkeit trifft Innovation

Höchste Geschwindigkeiten der Americas Cup Boote dank Scalmalloy® Bauteilen

Da die Segelboote mit Geschwindigkeiten von bis zu 50 Knoten (93 km/h) unterwegs sind, sind Gewichtseinsparungen essentiell. Dank dem verwendeten Material Scalmalloy®, welches leichtes Gewicht und hohe Festigkeit kombiniert, konnten beim Forward Organizer 57% Gewicht im Vergleich zum konventionellen Bauteil eingespart werden.… Mehr lesen.

19.06.2017|

Bürgermeister Ullrich Sander zu Besuch bei APWorks

Querdenken und Mut zur Innovation. Das waren die beiden Stichwörter, die beim Besuch des Bürgermeisters von Taufkirchen bei Airbus APWorks vergangene Woche am häufigsten gefallen sind. Ullrich Sander zeigte bei seinem mehrstündigen Rundgang offen seine Faszination für das Thema Optimierung von Bauteilen mit anschließendem 3D-Druck.… Mehr lesen.

04.05.2017|

Exceed limits: BMW i8-Kundenevent bei APWorks

Mittels 3D Druck reizen wir die Grenzen des Machbaren aus

Es war ein Event der besonderen Art. Rund 50 Gäste und BMW i8-Fahrer haben sich Ende März bei uns am Standort Taufkirchen eingefunden, um einen Einblick in die 3D Druck Technologie zu bekommen.

Mehr lesen.
10.04.2017|

Light Rider unter die 10 besten Motorräder des Jahres 2016 gewählt

Wir freuen uns Ihnen mitteilen zu können, dass es unser Light Rider in die Top Ten der ausgefallensten Motorräder des Jahres 2016 geschafft hat. Dabei befindet sich das in Taufkirchen entwickelte, gewichtsoptimierte und 3D-gedruckte Motorrad in erstklassiger Gesellschaft neben Motorrädern von BMW, Vanguard, Zvexx, Yamaha, Ducati, Husqvarna, Triumph und Honda.… Mehr lesen.

16.01.2017|

Zertifizierte Luftfahrtqualität für den metallischen 3D-Druck bei APWorks

APWorks erhält EN 9100 Zertifizierung für sein Qualitätsmanagementsystem.

Die Luftfahrtindustrie ist bekannt für ihre hohen Sicherheitsstandards wie kaum eine andere Branche. Um diesen Anforderungen gerecht zu werden, hat sich die Airbus APWorks GmbH vom TÜV Süd zertifizieren lassen. EN 9100 gilt aus Voraussetzung, um in Luftfahrt-Lieferanten-Datenbanken aufgenommen zu werden.

Mehr lesen.
15.09.2016|