apworks

­

About apworks

This author has not yet filled in any details.
So far apworks has created 21 blog entries.

Ein weiterer Schritt in die zertifizierte Serienproduktion

APWORKS arbeitet künftig mit Dassault als starkem Partner zusammen um die additive Fertigung weiter in der Serienproduktion voranzutreiben.

Dabei wird Dassault Systèmes’ 3DEXPERIENCE Plattform um eine virtuelle Validierung des gesamten Prozesses der additiven Fertigung erweitert – vom Design bis hin zur Produktion.… Mehr lesen.

20.06.2017|

Geschwindigkeit trifft Innovation

Höchste Geschwindigkeiten der Americas Cup Boote dank Scalmalloy® Bauteilen

Da die Segelboote mit Geschwindigkeiten von bis zu 50 Knoten (93 km/h) unterwegs sind, sind Gewichtseinsparungen essentiell. Dank dem verwendeten Material Scalmalloy®, welches leichtes Gewicht und hohe Festigkeit kombiniert, konnten beim Forward Organizer 57% Gewicht im Vergleich zum konventionellen Bauteil eingespart werden.… Mehr lesen.

19.06.2017|

Bürgermeister Ullrich Sander zu Besuch bei APWorks

Querdenken und Mut zur Innovation. Das waren die beiden Stichwörter, die beim Besuch des Bürgermeisters von Taufkirchen bei Airbus APWorks vergangene Woche am häufigsten gefallen sind. Ullrich Sander zeigte bei seinem mehrstündigen Rundgang offen seine Faszination für das Thema Optimierung von Bauteilen mit anschließendem 3D-Druck.… Mehr lesen.

04.05.2017|

Exceed limits: BMW i8-Kundenevent bei APWorks

Mittels 3D Druck reizen wir die Grenzen des Machbaren aus

Es war ein Event der besonderen Art. Rund 50 Gäste und BMW i8-Fahrer haben sich Ende März bei uns am Standort Taufkirchen eingefunden, um einen Einblick in die 3D Druck Technologie zu bekommen.

Mehr lesen.
10.04.2017|

Light Rider unter die 10 besten Motorräder des Jahres 2016 gewählt

Wir freuen uns Ihnen mitteilen zu können, dass es unser Light Rider in die Top Ten der ausgefallensten Motorräder des Jahres 2016 geschafft hat. Dabei befindet sich das in Taufkirchen entwickelte, gewichtsoptimierte und 3D-gedruckte Motorrad in erstklassiger Gesellschaft neben Motorrädern von BMW, Vanguard, Zvexx, Yamaha, Ducati, Husqvarna, Triumph und Honda.… Mehr lesen.

16.01.2017|

Zertifizierte Luftfahrtqualität für den metallischen 3D-Druck bei APWorks

APWorks erhält EN 9100 Zertifizierung für sein Qualitätsmanagementsystem.

Die Luftfahrtindustrie ist bekannt für ihre hohen Sicherheitsstandards wie kaum eine andere Branche. Um diesen Anforderungen gerecht zu werden, hat sich die Airbus APWorks GmbH vom TÜV Süd zertifizieren lassen. EN 9100 gilt aus Voraussetzung, um in Luftfahrt-Lieferanten-Datenbanken aufgenommen zu werden.

Mehr lesen.
15.09.2016|

APWorks arbeitet mit SAP zusammen um die additive Fertigung der Industrie verfügbar zu machen

APWorks wird ab sofort die 3D Druck Services, die kürzlich von SAP vorgestellt wurden, nutzen und ein Netzwerk aufbauen, welches 3D Druck Experten und Endkunden zusammen bringt. Durch die 3D gedruckten Bauteile wie beispielsweise Armlehnen oder Brackets, lassen sich die Treibstoffeffizienz erhöhen und der Co2 Ausstoß reduzieren.… Mehr lesen.

12.07.2016|

Industrieanzeiger – Bionisches Engineering führt zu 6kg leichtem Motorradrahmen

“Vor kurzem machte die Airbus APWorks GmbH Schlagzeilen. Die Airbus-Tochter stellte das weltweit erste 3D-gedruckte Motorrad* in außergewöhnlicher Leichtbauweise vor. Das Ziel ist es, sich der Industrie als Engineering- und Dienstleistungspartner vorzustellen. Der sogenannte „Light Rider”* wiegt gerade noch 35 kg, wovon der Rahmen 6 kg ausmacht. … Mehr lesen.

29.06.2016|

Modernste Produktionstechnologien DLDsummer 16

Die additive Fertigung wird immer populärer. Joachim Zettler sowie Lin Sebastian Kayser sind Vorreiter in diesem Bereich und diskutieren über die Chancen und Herausforderungen dieser modernen Fertigungstechnologie.

24.06.2016|

STARTS PRIZE’16 Auszeichnung für die Bionic Partition

Block

Airbus, APWorks, Autodesk, The Living

Die Bionic Partition ist das weltweit größte 3D-gedruckte Flugzeugbauteil aus Metall. Die Partition ist eine Trennwand zwischen dem Passagierraum und der Bordküche und eine gestalterische Herausforderung, da sie eine Öffnung für die Notbahre und einen ausklappbaren Sitz für das Bordpersonal beinhalten muss.… Mehr lesen.

24.06.2016|